Folgen der Taufe

Nachricht

Taufe ist voraussetzungslos, aber nicht folgenlos. Sie markiert den Beginn eines Christenlebens und ist zugleich auf Fortsetzung angelegt. Die Taufe will in Anspruch genommen werden, sie zielt auf den Glauben. Sie will Glauben wecken und im Glauben gelebt werden. Deshalb ist es sinnvoll, schon kleine Kinder in eine christliche Glaubenspraxis mit hinein zu nehmen. Z. B. kann man mit ihnen vor dem Schlafengehen beten, ihnen aus einer Kinderbibel vorlesen oder sie zum Kindergottesdienst begleiten.

Durch die Taufe wird ein Mensch Mitglied in einer konkreten Kirchengemeinde, einer übergeordneten Landeskirche und darüber hinaus der weltweiten Gemeinschaft aller Getauften. Mit der Taufe bleibt niemand allein, sondern bekommt viele Geschwister, auch in anderen Ländern und Erdteilen.